Faire Bekleidung & Weihnachtsgeschenke in Rostock

PRESSEMITTEILUNG #1

Rostock 17.November 2016 – Als offizielle Stadt des fairen Handels tut die Hansestadt Rostock bereits einiges, um das Bewusstsein für faire Löhne und Arbeitsbedingungen in den Erzeugerländern zu schaffen. Dieser Zukunftstrend ist bereits bis in die Ladenregale einiger lokaler Händler vorgedrungen. „Wir führen mehrere deutsche und europäische Modelabel in Fairtrade und Bio-Qualität.“ gibt sich Sten Dumaschefski, Inhaber des Talisman alternativshop selbstbewusst. „Natürlich ist dies erst der Anfang, denn einige unserer Hersteller haben noch Potential, ihre bereits langjährig gelebten fairen Produktionsbedingungen durch Zertifikate zu belegen.“, so der Kaufmann weiter. Während in vielen Büros und städtischen Institutionen der Fairtrade-Kaffee inzwischen selbstverständlich geworden ist, sucht man Präsente, Accessoires oder Bekleidung im Einzelhandel vielfach jedoch vergeblich. Möglich Gründe für diese langsame Entwicklung nennt Sten Dumaschefski ebenfalls: „Der Mensch ist gewohnheitsorientiert. Auch bei unseren Gästen erleben wir zunächst eine gewisse Irritation über Veränderungen im Preisgefüge, die die Einführung von Fairtrade-Mode mit sich bringt. Durch die aggressive Billigpreiskommunikation viele Flächenanbieter vom Baumarkt über Lebensmittel- bis Textilanbieter werden wir vom realen Wert der Ware und der dahinter stehenden Arbeit entfremdet.“ Mit den Angeboten von fairen Wintermützen und ausgesuchten Teilen an Damenmode wollen er und sein Team sowohl ein Zeichen setzen als auch einen Anfang machen faire Mode in Rostock zu etablieren.

 

als PDF downloaden

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel